Zu eine größeren Such- und Bergungsaktion kam es am Freitagnachmittag auf einem Wanderweg am Walberla zwischen Schlaifhausen und Kirchehrenbach. Eine 65-jährige Frau aus Fürth hatte sich dort am Fuß so schwer verletzt, dass die Bergwacht Forchheim zur Suche und Bergung der Verletzten eingesetzt werden musste.
Nachdem der ortsunkundige Ehemann einen Notruf mit lediglich dürftigen Angaben zum Standort abgesetzt hatte, konnten die eingesetzten Kräfte die Verletzte schließlich unterhalb des Startbereiches der Gleitschirmflieger auffinden und ins Krankenhaus nach Forchheim verbringen. Neben der Bergwacht waren ein Rettungsfahrzeug, ein Notarzt und Streifen der Polizei Ebermannstadt und Forchheim eingesetzt. red