Der jüngsten Masche organisierter Betrügerbanden fiel vergangene Woche auch eine ältere Frau aus dem Altlandkreis Bad Brückenau zum Opfer, teilt die Polizeiinspektion Bad Brückenau mit. Aufgrund einer WhatsApp, in der ihre Tochter wegen einer Notlage um finanzielle Unterstützung bat, überwies die Frau mehrere Tausend Euro auf das Konto, das die "Tochter" geschrieben hatte. Als kurz darauf eine Nachricht mit einer weiteren Geldforderung kam, nahm die Frau telefonisch Kontakt zur Tochter auf, schreibt die Polizei weiter in ihrem Bericht. Schnell wurde klar, dass nicht die Tochter, sondern unbekannte Betrüger hinter der WhatsApp steckten.

Die Betrüger sind gezielt auf der Suche nach gutgläubigen Menschen, die erst helfen und dann nachfragen. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, Bitten oder Forderungen um Geld, die per WhatsApp auflaufen, ohne persönliche Rückfrage nachzukommen. Angehörige älterer Menschen sollten vorbeugend die geschilderte Betrugsmasche erläutern und die Senioren dazu anhalten, derartige Nachrichten mit Vertrauenspersonen zu besprechen, so die Polizei weiter. pol