Ein „ Sommerkonzert zur Kerwa“ lautete das Motto des Konzertes von den Orchestern des Musikvereins Heroldsbach am Kirchweihsonntagnachmittag. Vor der großartigen Kulisse des Kuratenhauses in Heroldsbach mit neu gestalteten Außenanlagen hatte der Verein zu seinem ersten Konzert nach dem langen Lockdown eingeladen.

Es begannen das Juniororchester unter der Leitung von Bernhard Schleicher und das Schülerorchester unter der Leitung von Stefanie Gößwein. Die Vorsitzende Diana Werner freute sich mit den Orchestern , ein abwechslungsreiches Programm anbieten zu können, welches nach einer Stunde mit dem gemeinsamen „Oberfrankenlied“ unter großen Beifall endete.

Nach einer kurzen Regenpause formierte sich dann das Große Blasorchester unter der Leitung von Sebastian Saffer. Ein vielfältiges Programm mit Stücken aus Musicals , Filmen und vor allen auch die traditionelle Blasmusik begeisterten die Zuschauer.

Als dann die Heroldsbacher Kerwasmadla und Kerwasburschen von ihrem traditionellen Fasseinholen zurückkamen und mit ihren Kerwasliedern die Pausen füllten, war die Stimmung perfekt. Mit dem „Böhmischen Traum“ endete nach vielen weiteren Zugaben ein wunderschönes Sommerkonzert zur Kerwa vor toller Kulisse. red