Nachdem 2021 die erste große Müllsammlung in Neunkirchen ein großer Erfolg war, hat das „NOW4nature“-Team wieder eine Müllsammelaktion unter dem Motto „Schau hin, sammle mit“ organisiert. Auch dieses Jahr waren wieder viele Vereine, Feuerwehren und Bürger der Gemeinde ( Wasserwacht , Leichtathletikabteilung, Automobilclub, Grüne, katholische Pfarrgemeinde, Feuerwehr Ebersbach, Jugendfeuerwehr Neunkirchen) mit viel Herzblut dabei, insgesamt über 100 Teilnehmer.

Ganz besonders erfreulich war laut Veranstalter, dass auch viele Familien aus Neunkirchen mitgemacht haben und sehr viele Kinder dabei waren. Auch die Grundschule Neunkirchen unterstützte die Aktion.

Los ging es an der Zehntscheune. Hier konnte sich jeder kostenlos Zangen, Taschen und Handschuhe zum Müllsammeln abholen und losmarschieren. Die Vereine und Feuerwehren wurden bereits vorab vom Organisationsteam für bestimmte Sammelgebiete eingeteilt, damit ganz Neunkirchen und die Umgebung gut abgedeckt waren.

Voller Tatendrang ging es dann dem Müll an den Kragen. Selbst die Kleinsten unter den Sammlern hoben drei Stunden lang voller Engagement jedes Stückchen achtlos weggeworfenen Abfall und jede Zigarettenkippe geschickt mit der Zange auf und steckten sie in ihren Müllbeutel. In den Parkbuchten und im Brandbach wurden auch große Teile gefunden wie eine Matratze, ein Fahrrad und ein Gartentor. Auch Klobrillen, Schuhe, unzählige Masken und sehr viele Flaschen gehörten zur Ausbeute. Die Zangen und Taschen wurden kostenlos von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Obwohl die Aktion letztes Jahr bereits stattgefunden hatte, war der Müllberg wieder sehr groß. Die Gemeinde mit Zweitem Bürgermeister Martin Mehl spendierte allen Sammlern vegane Burger, Brötchen, Obst, Gummibärchen und Getränke. red