Das Bläserquintett „Brass am Brand “ eröffnete schwungvoll den Kommersabend, mit dem die Feiern 50 Jahre TC Neunkirchen am Brand begannen. Vorsitzender Ernst Wölfel konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen sogar zwei Minister.

Die Festrede hielt Joachim Herrmann (CSU) , der Bayerische Staatsminister des Innern, für Sport und Integration. Er betonte die herausragende Rolle der Sportvereine als wichtigen Faktor für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, was besonders in der vergangenen Corona-Zeit schmerzlich bewusst geworden sei. Umso mehr sei er erfreut, dass die Mittel zur staatlichen Sportförderung ausgebaut werden konnten.

Umweltminister Thorsten Glauber (FW) lobte die Umwelt- und Energiemaßnahmen, die der TCN mit Eifer vorantreibe. Der Forchheimer Landrat Hermann Ulm und Bürgermeister Martin Walz (beide CSU ), der auch Schirmherr war, verwiesen in ihren Grußworten auf die großen Anstrengungen, die der TCN in den vergangenen 50 Jahren unternommen habe, um nun so dazustehen, wie er jetzt sei. Die Tennisanlage gehöre zu den schönsten in Franken.

Vorsitzender Ernst Wölfel dankte in seiner Ansprache den Gründungsmitgliedern, ohne deren Initiative der Verein nicht existieren würde: „Die Vereinsgründung hat das harmonische Zusammenleben und das erfolgreiche Miteinander unserer Gemeinde wesentlich gefördert.“ Der Dank galt auch den vielen Mitgliedern, die sich ehrenamtlich im Verein einbringen. Das Motto des Vereins laute stets „Sportliche Bewegung und freundschaftliche Begegnung“. Dem Leistungssport genügend Raum zu geben, den Freizeit- und Hobbysportlern gute Heimat zu sein, das gelte heute wie vor 50 Jahren.

Angefangen hat alles mit zwei selbst gebauten Plätzen und einer Holzhütte. Nun verfügt der Verein über zehn Sandplätze, zwei Kleinfeldplätze, eine Ballwand, einen Kinderspielplatz, eine Vereinsgaststätte sowie eine Tennishalle mit zwei Plätzen.

Ernst Wölfel erhielt für seine 50 Jahre lange ehrenamtliche Tätigkeit für den Sport aus den Händen von Altbürgermeister Heinz Richter eine der höchsten Auszeichnungen des Bayerischen Landessportverbands (BLSV), die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten. Dieter Liebermann, langjähriger Sportwart, erhielt die Verdienstnadel in Gold vom BLSV.

Zu Ehrenmitgliedern des TCN wurden die ehemaligen Vorsitzenden Gerd Bauer und Sighard Kaiser ernannt. Die goldene Vereinsnadel des TCN erhielten Wiltrud Probst, Florian Hofmann und Claudia Walter. Mit der silbernen Vereinsnadel wurden Marianne Kanis, Margot Hill, Bernd Klein-Reesink, Michael Ostermeyer und Robin Kolbenschlag geehrt.

Der zweite Tag stand im Zeichen sportlicher Betätigung, es gab Aufschlagmessungen, einen Geschicklichkeitsparcours und ein gut besuchtes Mixedturnier mit schönen Preisen und Medaillen. Am Abend sorgte eine Partyband für Stimmung. Zeitweise tummelten sich 160 Personen auf dem Gelände. Der dritte Tag klang mit einem Frühschoppen und Musik aus. red