Das Schreiben des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder ( CSU ) zu seinem 90. Wiegenfest freute Johann Batz besonders. Akkurat, wie es schon immer seine Art ist, wird es von ihm sorgsam geheftet und aufbewahrt.

Der Jubilar, ein Schnaider Urgestein, feierte seinen runden Geburtstag bei guter Gesundheit und geistiger Frische im kleinen Familienkreis. Als Sohn eines Bauunternehmers war sein beruflicher Werdegang vorgezeichnet. Er erlernte den Beruf des Maurers, absolvierte die Meisterprüfung und übernahm das heimische Geschäft. Zu Glanzzeiten hatte das Bauunternehmen bis zu zwölf Mitarbeiter beschäftigt. Heute im hohen Alter lässt es "Hans", wie er im Ort genannt wird, ruhiger angehen. Er genießt den Ruhestand mit seiner Frau Maria, mit der er 2019 das seltene Fest der diamantenen Hochzeit feiern konnte.

Johann Batz ist jahrzehntelanges Mitglied in allen Ortsvereinen und in vielen Vereinen der Nachbarorte Rothensand, Klein- und Großbuchfeld. Beim Kriegerverein Schnaid-Stiebarlimbach übte er über viele Jahre das Amt des Vorsitzenden aus. Besondere Glückwünsche zu seinem 90. Geburtstag bekam der Jubilar von Pfarrer Matthias Steffel. Noch im Alter von 87 Jahren erledigte Johann Batz nämlich den Mesnerdienst in der Kirchengemeinde St. Peter und Paul. 42 Jahre lang führte er dieses kirchliche Ehrenamt gemeinsam mit seiner Frau aus. Bei der Verabschiedung vor rund drei Jahren hatte Steffel die Zuverlässigkeit und Loyalität der beiden gewürdigt und die Freundschaft herausgehoben, die ihn mit dem Ehepaar verbinde.

Dankgottesdienst

Dem Wunsch nach einem Dankgottesdienst anlässlich des 90. Geburtstags kam der Geistliche gerne nach. Er fand in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Pautzfeld statt. Herzliche Glückwünsche an den Jubilar ergingen auch seitens der Gemeinde Hallerndorf. Johann Batz war 16 Jahre als Gemeinderat tätig.