Die Starkregen- und Hochwasserereignisse im Juli haben in Teilen des Landkreises Forchheim, im Landkreis Hof und in der kreisfreien Stadt Hof erhebliche Schäden verursacht. Als Hilfe zur Beseitigung der Schäden hat der Freistaat Bayern in Abstimmung mit dem Bund ein Programm zur Unterstützung der vom Hochwasser betroffenen privaten Haushalte und Wohnungsunternehmen in Bayern aufgelegt.

Grundlage der Hilfen ist der nationale Fonds „Aufbauhilfe 2021“. Die geschädigten Bürger erhalten Zuschüsse zur Schadensbeseitigung an ihren Wohngebäuden in Höhe von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Instandsetzungskosten. Auch die Reparatur beschädigter notwendiger Hausratsgegenstände oder die Wiederbeschaffung zerstörten Hausrats sind förderfähig. Für die in Oberfranken betroffenen Landkreise erfolgt die Abwicklung des Förderprogramms über die Regierung von Oberfranken. Informationen sowie das Antragsformular sind unter dem Punkt „Hochwasser Juli 2021“ unter www.reg-ofr.de/unwetterhilfe abrufbar. red