1992 – 2002 – 2012: Das waren die Jubiläumsjahre für 40, 50 und 60 Jahre Spielmannszug Jahn, gefeiert jeweils mit einer in Forchheim viel beachteten und mit großem Engagement gestalteten Festwoche eines Folklore-Festivals mit Freunden aus Schweden, Finnland, Polen, Schottland, Estland und Sardinien als Gratulanten. Nun also das Jahr 2022. Ein erneutes Jubiläum steht an. 70 Jahre Musik- und Spielmannszug (MSZ). Das soll gefeiert werden. Doch eine so üppige Jubiläumsfeier wie die Jahrzehnte zuvor wird es wohl nicht geben.

Die äußeren Umstände mit all den Problemen und Beschränkungen um Corona haben nach Angaben des MSZ eine verlässliche Planung für große Feierlichkeiten verhindert. Dennoch dürften die Musiker gerade in diesen nicht sehr günstigen Zeiten stolz auf sich sein, weil sie heute – nach 70 Jahren – das Erbe ihrer Gründer und vieler Spielmannsmusiker-Vorfahren ehren und weiterführen.

Kulturpreisträger von 1992

Denn mit 70 Jahren ist der MSZ Forchheim nicht nur der älteste Spielmannszug im Turngau Oberfranken, auch im Forchheimer Umland dürfte er zu den ältesten Musikkapellen zählen. Und gerade in seiner Heimatstadt Forchheim kann der Kulturpreisträger von 1992 des Landkreises Forchheim auf viele Fans und Unterstützer zählen.

Gleich nach der Gründung war der erste Auftritt im Oktober 1952 bereits ein Erfolg, und mit der schmucken, weißen Uniform ist der Spielmannszug noch immer eine Augenweide an der Spitze von Festzügen oder bei anderen Veranstaltungen. Er ist in der Forchheimer Kulturszene nicht wegzudenken.

In den vergangenen „Corona-Jahren“ musste auf viele der traditionellen Auftritte verzichtet werden. Aber die Musiker und Musikerinnen haben zusammengehalten, unter Auflagen geübt und geprobt, und so kann zum 70. Geburtstag doch ein hörenswertes Jubiläumsprogramm dargeboten werden.

Auftritt am Donnerstag

So fand bereits am Samstag die Stadtserenade im Königsbad mit Beteiligung des Spielmannszuges statt. Am Donnerstag, 2. Juni, gastiert auf Einladung des Fördervereins des Spielmannszuges das Heeresmusikkorps Veitshöchheim in Forchheim /Heroldsbach.

Der Jubiläumsfrühschoppen bei Speis und Trank am Sonntag, 10. Juli, im Hof der Kaiserpfalz soll einen sommerlichen Höhepunkt bilden.

Mit einem Marschkonzert im Königsbad am Samstag, 17. September, möchte der MSZ zusammen mit der Forchheimer Bevölkerung zu den Ursprüngen und immer noch lebendigen Tradition des Musikvereins zurückreisen. Ein feierliches Adventskonzert am Samstag, 19. November, in der Stadtpfarrkirche Sankt Martin rundet die Jubiläumsveranstaltungen 2022 ab.

Wegfall der Jahnhalle

Ganz ungetrübt findet dieser 70. Geburtstag allerdings nicht statt. Denn durch den Umzug der SpVgg Jahn in den Forchheimer Norden, mit der Streichung der ursprünglich zugesagten Räumlichkeiten im Vereinsheim und dem Wegfall der alten Jahnhalle als Probenraum ergeben sich mittlerweile ungeahnte Probleme, die ein erfolgreiches Musizieren und die Ausbildung jungen Nachwuchses äußerst erschweren werden.

Das neue Musikerjahrzehnt wird zeigen müssen, wo der Musik- und Spielmannszug Forchheim eine Bleibe für sich und sein Instrumentarium finden wird. Das wird in Forchheim nicht so einfach sein.