Der CSU-Ortsverband Weilersbach hat in seiner Jahreshauptversammlung gewählt, geehrt und Bericht erstattet. So wurde bei den von MdL Michael Hofmann geleiteten Wahlen Patrick Friepes in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt.

Ihm zur Seite steht als sein Vize Jonas Müller. Das Schriftführeramt übernahm Franziska Bütof, und zum Schatzmeister wurde Lars Schrettenbrunner ernannt. Als Digitalbeauftragter engagiert sich künftig Michael Heidner. In den Ausschuss wurden gewählt: Marco Friepes, Gerhard Amon, Marina Amon, Thassilo Hager, Ulrich Mauser, Roland Dauer, Belinda Fink und Lukas Paul.

Lang war die Liste der Geehrten: 18 Mitglieder, die seit Jahrzehnten mit im Partei-Boot sitzen. Allen voran Anton Weisel und Adam Martin. Seit 60 Jahren gehören sie zur CSU . Für sie gab es eine Sonderehrung. Die Auszeichnung für 30 Jahre ging an Franz Hager und Roland Dauer. Ihr 20-Jähriges konnten Ingeborg Baume, Roland Sauerzapfe und Marco Friepes feiern. Jedoch nicht alle Geehrten konnten an diesem Abend anwesend sein.

In seinem Bericht freute sich Vorsitzender Patrick Friepes über den stetig steigenden Mitgliederzuwachs im Ortsverband, der wie viele andere in seinen geplanten Aktivitäten von Corona ausgebremst wurde.

MdL Michael Hofmann , der als Gast zur Hauptversammlung eingeladen war, zeigte sich stolz auf das Geleistete in Weilersbach .

Auch Bürgermeister Marco Friepes sparte nicht mit Lob und Anerkennung über das Engagement des Verbandes. Abgerundet wurde die Versammlung mit kurzen politischen Vorträgen von MdL Hofmann zu Themen der Landespolitik und von Bürgermeister Friepes zu Kommunalem. dia