Am Sonntagnachmittag ist es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Marloffstein und Rosenbach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Pferd gekommen, bei dem das Tier tödliche Verletzungen erlitten hat.

Zwei Pferde waren aus ungeklärten Gründen durch den Zaun ihrer Koppel gerannt und rissen diesen nieder. Daraufhin rannten sie auf die Straße, wo eines von ihnen von einem vorbeifahrenden Auto erfasst und über die Motorhaube geschleudert wurde.

Der 27-jährige Fahrer aus Dormitz hatte keine Chance, dem Pferd auszuweichen, da es unmittelbar vor seinem Fahrzeug auf die Straße gerannt war. Der Autofahrer wurde leicht verletzt. An seinem Wagen entstand Totalschaden. Das Pferd erlitt Brüche an den Hinterläufen und musste vor Ort von einer hinzugezogenen Tierärztin von seinen Qualen erlöst werden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr durch die Feuerwehr umgeleitet. pol