Die freiwillige Feuerwehr in Wilhelmsthal bereitete ihrem neuen Fahrzeug einen gebührenden Empfang. Zuvor war der Ford von einer Delegation bei der Firma Compoint Fahrzeugbau in Forchheim abgeholt worden.

Die Freude war riesig, als nach rund 100 Kilometern das neue Mehrzweckfahrzeug mit dem Rufnamen Florian Wilhelmsthal 11/1 an seinem Ziel, dem Wilhelmsthaler Feuerwehrhaus, eintraf. Zum freudigen Ereignis hatten sich zahlreiche "Löschwichtel" der Kinder-Feuerwehr, Mitglieder der Jugend-Feuerwehr wie weitere aktive und passive Mitglieder ebenso eingefunden sowie Bürgermeisterin Susanne Grebner und Pfarrer Sven Raube. Gemeinsam bereitete man dem mit Martinshorn und eingeschalteten Blaulicht eintreffenden Fahrzeug einen gebührenden Empfang.

Verstärkung

Die neue motorisierte Verstärkung für zukünftige Einsätze war zuvor vom Feuerwehrkommandanten Christian Peter, seinen beiden Stellvertretern Sebastian Wagner und Dominik Fischer, Gruppenführer Thomas Zipfel sowie dem Vorsitzenden der Feuerwehr, Kreisbrandinspektor Frank Fischer, in Forchheim bei der für den Ausbau verantwortlich zeichnenden Firma Compoint abgeholt worden. Nach der Abnahme und Fahrzeugeinweisung machte man sich auf den Weg nach Wilhelmsthal, wo die Ankunft in einen begeisterten Empfang mündete.

Verein engagiert sich finanziell

Peter dankte der Gemeinde Wilhelmsthal für die Beschaffung des neuen Fahrzeugs wie auch dem Feuerwehrverein für die Finanzierung der Sonderausstattung. Das Mehrzweckfahrzeug wird für den Personaltransport ebenso eingesetzt wie als Zugfahrzeug für die beiden Anhänger der Wehr, den Materialtransport sowie für die Einsatzleitung.

Den Dank gab Bürgermeisterin Susanne Grebner gern zurück, wobei sie die von den Ehrenamtlichen geleistete wertvolle Arbeit für die Allgemeinheit herausstellte. Die vom Kommandanten und dem Vorsitzenden vorangetriebene und realisierte Anschaffung sei gut investiertes Geld in die Sicherheit der Bürger.

Im Rahmen der gegebenen finanziellen Möglichkeiten sagte sie der Wehr auch in Zukunft die volle Unterstützung der Gemeinde zu. Allen Aktiven wünschte sie wie auch Pfarrer Sven Raube stets unfallfreie Fahrt.

Mit sorgsam ausgewählten Worten aus der Bibel nahm der Pfarrer eine Vorabsegnung des Florian Wilhelmsthal 11/1 vor. Die offizielle feierliche Segnung erfolgt im Rahmen eines Einweihungsfestes im kommenden Jahr. hs