Zu einem Sommerfest der besonderen Art lädt die Arbeiterwohlfahrt (Awo) am heutigen Samstag, 27. Juli, nach Rödental ein. Dafür hat der Wohlfahrtsverband auch einen Anlass. Er feiert 2019 Jubiläum: Vor 100 Jahren gründete die Sozialdemokratin Marie Juchacz, die auch als erste Frau in einem deutschen Parlament sprechen durfte, die Awo in Deutschland. Den runden Geburtstag begehen die Awo-Einrichtungen in der Stadt Rödental mit einem bunten Programm.

Nach der Begrüßung um 13.30 Uhr durch Bürgermeister Marco Steiner, Seniorenzentrumsleiterin Margit Welscher und den Geschäftsführer des Awo-Kreisverbandes Coburg, Carsten Höllein, am Awo-Seniorenzentrum erwarten die Besucher allerhand Vorführungen. Um 14 Uhr gibt es am Seniorenzentrum eine Samba-Session, um 15 Uhr eine Theateraufführung an der Lienhard-Fuchs-Kindertagesstätte, der Luftballonwettbewerb startet um 16 Uhr. Von 15 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit, sich am Seniorenzentrum im Bogenschießen zu versuchen. Der Awo-Treff am Bürgerplatz präsentiert sich von 13.30 bis 17 Uhr vor dem Seniorenzentrum mit einem Infostand. Dabei stellt er sein Kursangebot vor. Im Foyer des Seniorenzentrums ist die Ausstellung "100 Jahre Awo" zu sehen. Von Anfang bis zum Ende können sich die Kleinsten auf einer Hüpfburg, beim Kinderschminken und vielem mehr vergnügen. Entertainer Ronny Söllner unterhält die Gäste, die bei einer Tombola und beim Modeverkauf kräftig zuschlagen können. An dem Sommerfest beteiligen sich das Awo-Seniorenzentrum, die Awo-Kindertagesstätten Lienhard-Fuchs und Mönchröden sowie der Awo-Treff am Bürgerplatz. Gemeinsam haben der Awo-Bezirksverband Ober- und Mittelfranken, der Awo-Kreisverband Coburg und der Awo-Ortsverein Rödental die Organisation übernommen. cahö