Die Negativ-Schlagzeilen zur Bahnbaustelle in Forchheim, und über die unzureichende Informationspolitik von Seiten des Konzerns, reißen derzeit nicht ab. Doch auch im schienenfreien Bereich des VGN gibt es durchaus Verbesserungswürdiges. Im Fahrplanschaukasten der Bushaltestelle Klosterstraße, vor dem Hauptgebäude der Sparkasse, prangert seit Anfang Mai, auf gelbem Hintergrund hervorgehoben, der Hinweis, dass die beiden Buslinien 263 und 265 nicht bedient werden und es einen Ersatzhalt in der Dreikirchenstraße gäbe.
Eine derart einfache, aber detaillierte Hilfe für die Buspendler ist nicht nur beispielhaft, sondern auch nützlich. Jedoch galt die Information für den Zeitraum vom 17. bis 27. Mai und könnte nach einem Vierteljahr durchaus wieder entfernt werden. Vielleicht ist irgendwo am Bahnhof noch Platz für das nun überflüssige Schild, denn dort ist scheinbar eh alles egal, was bekannt gegeben wird.