Kein Bock auf Politik? Die
Beteiligung an der Kommunalwahl vor zwei Jahren scheint das nahezulegen. Die Abstimmung zum Oberbürgermeister ließ viele Forchheimer kalt - zum ersten Urnengang rafften sich nur 53 Prozent der Stimmberechtigten auf, bei der Stichwahl waren es noch weniger.
Jetzt, zwei Jahre später, steht notgedrungen schon die nächste OB-Wahl an - doch nun deutet sich eine viel höhere Wahlbeteiligung an. Die Frage, wer nach Franz Stumpf das Sagen im Rathaus haben soll, scheint viele zu bewegen. Das unterstreicht die Resonanz auf die Podiumsdiskussion mit den vier Kandidaten, die der Fränkische Tag mit TV Oberfranken am nächsten Montag um 19.30 Uhr ausrichtet. Innerhalb von nur einer Stunde waren am gestrigen Dienstag alle 275 Sitzplätze vergeben. Die Leser, die sich telefonisch oder online angemeldet haben, können einfach am Eingang ihren Namen nennen und erhalten mit den von ihnen angemeldeten Personen Einlass. Da in der Aula des Herder-Gymnasiums freie Platzwahl herrscht, empfiehlt sich ein frühzeitiges Kommen. Die Anmeldung verfällt um 19.20 Uhr, dann kommen Menschen aus der umfangreichen Warteliste zum Zug. Kein Bock auf Politik? Das war wohl gestern!