In der Stadtpfarrkirche St. Thomas feierten am Sonntag zahlreiche Jubilare den Jahrestag ihrer ersten heiligen Kommunion. Pater Jan Poja zelebrierte den Festgottesdienst und hob die Bedeutung dieser Jubelkommunion hervor.

Ganz im Zeichen der Hygienevorschriften feierten die 33 Jubilare das Fest. Vor 25, 50, 60, 70 und 75 Jahren waren sie zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gegangen. Daran erinnerten sich die Jubilare beim Festgottesdienst, der von Christian Weiß an der Orgel und vom Minichor, der wieder aus dem Pfarrheim zugeschaltet war, umrahmt wurde. Die Lesung und die Fürbitten gestalteten die Jubilare selbst. In den Fürbitten gedachte man auch der verstorbenen Jubilare. Für die sieben verstorbenen 50-jährigen Jubilare wurde der Name vorgelesen und eine Kerze angezündet. Der Festgottesdienst wurde auch wieder in den sozialen Medien übertragen. sd