Ein kleines Feuer im Wald bei Schwabthal, das bereits am Samstag entzündet worden war, lies die Feuerwehr am Sonntag ausrücken. Ein Wanderer meinte Rauch bemerkt zu haben. So schauten die Feuerwehren Uetzing und Schwabthal gegen 14 Uhr vor Ort nach, ob noch Reste glimmen würden. Schnell stellte sich heraus: Der Eindruck hat den Wanderer wohl getäuscht, es könnte Asche gewesen sein, die der Wind hochgeblasen hatte. Eine Messung ergab, dass der Haufen eine Temperatur von 50 Grad besaß. Das Feuer war übrigens, wie es Vorschrift ist, für den Samstag angemeldet worden. red