Offensichtlich unter Alkoholeinfluss hat sich ein Vater ans Steuer seines Autos gesetzt und einen Unfall verursacht. Am Freitagnachmittag fuhr der 40-jährige Familienvater mit seinem VW besetzt mit seinen beiden sechs- und achtjährigen Kindern die Staatsstraße 2282 von Großbardorf nach Großwenkheim. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer mit seinem Pkw plötzlich ins Schleudern und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Im Straßengraben überschlug sich sein Pkw mehrfach und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Zwei hinzukommende Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Polizei. Beim verunfallten Fahrer konnte im Rahmen der Unfallaufnahme erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden, teilte die Polizei mit. Alle drei Insassen kamen zur Untersuchung in ein nah gelegenes Klinikum. Lediglich der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt. Am Pkw, der abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Großwenkheim kümmerte sich mit elf Mann um die Verkehrsabsicherung. pol