Bamberg — Hubert Hennes, Vertreter von Lotto Bayern, und der Verkaufsleiter von Motor Nützel, Steffen Rommel, übergaben einen VW Polo an das Team Familienorientierte Sozialarbeit (Famos) der Innovativen Sozialarbeit (Iso). Das Famos-Team umfasst derzeit 14 Mitarbeiter und ist für die Jugendämter Bamberg Stadt und Land sowie die Kreisjugendämter Forchheim und Hassberge tätig.
Luise Edelmann von Famos nahm im Beisein von Iso-Geschäftsführer Matthias Gensner die Autoschlüssel entgegen. "Über zehn Jahre helfen wir nun schon Familien. Viele von ihnen wohnen in entlegenen Orten in den Landkreisen Bamberg und Forchheim. Mit dem Auto haben wir jetzt bessere Möglichkeiten, die Familien flexibel zu erreichen", kommentierte sie. Hennes sagt dazu in eienr Pressemitteilung: "Der Glücksspirale in Kooperation mit Motor Nützel ist es ein Anliegen und eine Freude, mit dem Auto die ambulanten Hilfen unterstützen zu können."
Matthias Gensner betonte, man müsse bedenken, dass "die Hilfen zur Erziehung nach der Kindertagesbetreuung das zweitgrößte Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe sind. Auch bei Iso nehmen sie einen wesentlichen Stellenwert ein".
Gerade die Bewältigung der Wege zu den Familien stellt die Mitarbeiter immer wieder vor eine logistische Herausforderung. Allein mit Privatfahrzeugen war die Situation nicht mehr zu meistern. Mit der mobilen Bereicherung kann das 14-köpfige Team besser arbeiten.
Ebenfalls bei der Übergabe waren drei Kinder. Für sie war das Ereignis etwas ganz Besonders. Die Drei freuten sich, die ersten zu sein, den Polo Richtung Freizeitpark Schloss Thurn mit einweihen zu dürfen. red