Kronach — Die Herren 70 des TC Kronach sind höchst angesiedelte Tennismannschaft des Landkreises. Sie spielen in der Landesliga Nord mit sieben weiteren Konkurrenten, allerdings waren Erfolge bislang Fehlanzeige. Doch nun schafften sie gegen den TC Bamberg ein Remis und reichten die "rote Laterne" an den TC Lichtenfels weiter.

TC Kronach - TC Bamberg 7:7
Hubert Landeck war im ersten Satz mit dem um zwei Leistungsklassen stärkeren Uch meist auf Augenhöhe, doch im zweiten Satz hatte er nichts mehr zu bestellen. Alles in die Waagschale warf Dirk Schulze und ging als Sieger vom Feld. Gleiches gilt für Bernd Minssen, der im ersten Satz mit 6:1 auftrumpft und die 2:1-Führung besorgte. Da Uwe Mohr das Nachsehen hatte, stand es nach den Einzel 4:4.
Im Doppel trumpften Schulze/Minssen zunächst auf, ehe sie sich im zweiten Satz beugen mussten. Mit einem hart erkämpften 10:8 behielten beide im Match-Tiebreak die Oberhand. Nicht so gut lief es bei Landeck und dem am Sonntag 87 Jahre (!) alt gewordenen Alfred Leppert, so dass am Ende das Remis zu Buche stand.
Am heutigen Donnerstag, 11 Uhr, genießen die Kronacher erneut Heimrecht und wollen gegen den TC Schwarzenbach möglichst nicht leer ausgehen.
Einzel: Landeck - Uch 4:6, 0:6; Schulze - Geyer 6:3, 6:3; Minssen - Beck 6:1, 6:3; Mohr - Hammer 3:6, 2:6. - Doppel: Schulze/Minssen - Geyer/Häring 6:2, 4:6, 10:8; Landeck/ Leppert - Uch/Jessen 4:6, 1:6. hf