Die Versammlung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Betzenstein-Gruppe wählte in Bärnfels erneut den Betzensteiner Werner Otto zum Vorsitzenden. Er war einziger Kandidat und erhielt 22 von 24 Stimmen. Eine Stimme bekam Heinz Stark aus Plech und eine weitere war ungültig.

Otto bedankte sich bei den ausgeschiedenen Verbandsmitgliedern und dem bisherigen stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Matthias Tauber für die Zusammenarbeit. Da Matthias Tauber nicht mehr in die Verbandsversammlung berufen wurde, musste ein neuer Stellvertreter gewählt werden. Zur Wahl vorgeschlagen wurden Gemeinderat Erich Fiedler aus Obertrubach und die Hiltpoltsteiner Bürgermeisterin Gisela Schulze-Bauer. Durchsetzen konnte sich schließlich Erich Fiedler mit 15 von 24 Stimmen. Neun Stimmen erhielt Gisela Gisela Schulze-Bauer.

Der Verbandsausschuss wurde neu bestellt und setzt sich nun zusammen aus dem Verbandsvorsitzenden Werner Otto, dessen Stellvertreter Erich Fiedler, den Bürgermeistern Claus Meyer (Betzenstein) Karl-Heinz Escher (Plech) und der Bürgermeisterin Gisela Gisela Schulze-Bauer.

In der Verbandsversammlung wurde der Haushalt für 2020 einstimmig beschlossen. Dieser schließt mit 1 793 600 Euro im Verwaltungshaushalt und 996 000 Euro im Vermögenshaushalt. Die Zuführung vom Verwaltungshaushalt beträgt 449 600 Euro. Für den Ausgleich des Haushalts ist eine Kreditaufnahme von 175 900 Euro vorgesehen.

Sanierungen in Hiltpoltstein

Im Investitionsplan wurden die zukünftigen Investitionen vorgestellt, darunter die Sanierung der Tiefbrunnen I und II für 500 000 Euro, der Bau eines neuen Hochbehälters in Hiltpoltstein für 810 000 Euro und die Leitungssanierung in der B 2 in Hiltpoltstein für 155 000 Euro. Für die Sanierung der Tiefbrunnen I und II wurde eine Auftragsvergabe für die Elektro- und Steuerungstechnik in Höhe von 168 327 Euro einstimmig beschlossen.