Wachenroth — Eine Bauleitplanung im Rahmen einer Einbeziehungssatzung für ein Areal am westlichen Ortsausgang von Horbach ist nach Darstellung der Gemeindeverwaltung möglich. Ein Horbacher Dienstleistungsunternehmer auf dem Gebiet des Garten- und Landschaftsbaus will auf dem Gelände ein Wohngebäude und eine Fahrzeugunterstellhalle errichten. Ein Entwurf für die Bebauung lag den Räten in der Sitzung vor. Dritter Bürgermeister Lorenz Dietsch (UWW) fragte, ob die Gemeinde bei Ausweisung dieses Bereichs möglicherweise wegen der Windräder (Infraschall) haftbar gemacht werden könnte. Thomas Schubert vom Bauamt will dieser Frage nachgehen. Der Beschluss wurde zurückgestellt. See