Wer aktuell am Domizil des Obst- und Gartenbauvereins in der Hauptstraße in Windheim vorbeikommt, wird von zauberhaften Holz-Weihnachtsengeln begrüßt. Gebastelt wurden die keck aus den Fenstern herauslugenden Hingucker von einer Schülergruppe der Offenen Ganztagsschule (OGTS) Windheim. Die weihnachtliche Gestaltung des ehemaligen Milchhäuschens ist dabei die erste gemeinsame Aktion der OGTS-Kids und der Gartler.

Der Obst- und Gartenbauverein Windheim setzt mit seiner Nachwuchsarbeit schon frühzeitig an; ist es doch den beiden Vorsitzenden Gaby Kotschenreuther und Ursula Trebes ein großes Anliegen, schon Kinder für die Belange der Umwelt zu sensibilisieren. Aus diesem Grund fanden heuer bereits - über das Jahr verteilt - verschiedene Aktionen mit Kindergärten der Großgemeinde Steinbach am Wald statt. Intensiviert werden soll nunmehr auch die Zusammenarbeit mit der Grund- und Mittelschule Windheim bzw. der Offenen Ganztagsschule. Angedacht sind für das kommende Jahr unter anderem Naturwanderungen mit Kräuterbestimmung und -verarbeitung, eine Sonnenblumen-Aktion sowie das Bauen und Bepflanzen eines Hochbeets. Gemeinsam sollen Samenbomben gebaut und Marmelade gekocht werden.

Für die weihnachtliche Gestaltung des Vereinsdomizils hatte die Schülergruppe unter Anleitung von OGTS-Mitarbeiterin Birgit Mildenberger über ein Dutzend schön verzierter Deko-Engel aus Holzscheiten gebastelt. Die Herstellung stellte sich dabei als durchaus zeitintensiv heraus, da die Engel aus mehreren Einzelteilen bestehen. Die Arbeit hat sich jedoch mehr als gelohnt; verbreiten doch die zauberhaften Hingucker nunmehr von ihrem Fensterplatz aus viel weihnachtliches Flair und zaubern bestimmt so manchem Betrachter ein Lächeln ins Gesicht.

Die Vorfreude auf weitere gemeinsame Aktionen ist groß, wie die Koordinatorin Annett Schlegel und Mildenberger seitens der OGTS Windheim betonten. Und wer weiß - vielleicht können ja schon bald einige der OGTS-Kinder als neue Vereinsmitglieder begrüßt werden. In diesem Zusammenhang wird aktuell - im Vorfeld der 2022 stattfindenden 100-Jahr-Feier - ein Maskottchen für den Obst- und Gartenbauverein bestimmt. Da dies ein Tier sein soll, das im Garten nützlich ist und viele Schädlinge frisst, standen hierfür der Igel, die Biene und der Marienkäfer zur Auswahl. Das meistgewählte Tier wird dann zum Maskottchen, mit dem jedes Kind, das dem OGV angehört, beschenkt wird. H.Schülein