In der Vorabendmesse am Samstag vor dem Nikolaustag wurden in der St.-Georg-Kirche in Marienroth besondere Ehrungen ausgesprochen und Geschenke und Urkunde überreicht. Ein ganz Großer in der ehrenamtlichen Kirchentätigkeit der St.-Georg-Filialkirche ist Mesner Markus Müller. Pfarrer Detlef Pötzl konnte ihm in Anerkennung seiner Verdienste das Mesnerabzeichen in Silber und die Ehrenurkunde der Mesnervereinigung im Erzbistum Bamberg überreichen. Markus Müller sorgt seit 30 Jahren als Mesner für den reibungslosen Ablauf der Liturgie. Kirchenpfleger Peter Sacher dankte im Namen der Kirchenverwaltung für das vielseitige Wirken des Mesners. Zu seinen Aufgaben gehören aber auch viele Vorbereitungsarbeiten für die heilige Messe, die niemand so richtig sieht und wahrnimmt. Er ist außerdem Ansprechpartner für alle Leute und deren Anliegen in der Kirchengemeinde, ob es um Taufe, Kommunion, Firmung, Hochzeit oder Trauerfeier geht, Kirchenpfleger Müller ist immer und für alle da, wo er gebraucht wird. Zudem kümmert er sich fürsorglich um die Ministranten und ist als Lektor und Kommunionhelfer sowie in der Kirchenverwaltung tätig.

Weil zuvor der Nikolaus (Pastoralreferent Hans Löffler) zu Besuch im Gotteshaus war und die Wohltätigkeit des Bischof Nikolaus aufzeigte, knüpfte Pfarrer Detlef Pötzl an diese guten Taten an und lobte den Laudator und dessen Engagement für die Kirchengemeinde. Peter Sacher setzt sich seit 20 Jahren mit Leidenschaft, Kompetenz und Tatkraft für die Kirchenstiftung in Marienroth als Kirchenpfleger ein. Für Sanierungen und den Erhalt des Gotteshauses bemühte er sich mit Spendenakquise die Finanzierung zu sichern. Auch ihm dankte Pfarrer Detlef Pötzl namens der gesamten Filialkirchengemeinde Marienroth. eh