Eine unangenehme Überraschung erlebte eine 50-jährige Kulmbacherin, als sie nach getaner Arbeit zu Hause aus ihrem Auto stieg. An ihrem schwarzen Suzuki war nämlich im Laufe des Montags der linke hintere Kotflügel angefahren worden. Der Verursacher war daraufhin geflüchtet. Als Tatort kommt dabei sowohl die Lichtenfelser Straße als auch der Aldi-Parkplatz in der Albert-Ruckdeschel-Straße infrage. Am Suzuki entstand ein Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Die Polizei Kulmbach ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09221/6090. PI