Kronach — Um genau zu sein, verbergen sich hinter unserem heutigen Adventskalender-Türchen gleich zwei Gruppen. Nämlich "Zeitlos" und das Duo "Flair". Der Grund dafür ist, das die beiden Musikgruppen eine Gemeinsamkeit haben: Sängerin Alexandra Förtsch.
Zusammen mit Werner Suchy bildet sie das Duo "Zeitlos". Seit 1992 - zu Beginn unter dem Namen "Unplugged" - musiziert man in unterschiedlichen Besetzungen. Werner Suchy ist seit 1995 dabei, und Alexandra Förtsch ist sozusagen das Urgestein. Auftritte haben sie in vielen Bereichen: bei Gottesdiensten, Kommunionen, Konfirmationen, Hochzeiten, Taufen. Doch die beiden spielen nicht nur zu kirchlichen Anlässen, sondern genauso bei weltlichen, wie beispielsweise bei Straßenfesten oder Familienfeiern. "Das macht uns aus", sagt Alexandra Förtsch.

Abstecher in die 90er

Doch das ist nicht das einzige. "Zeitlos" zeichnet sich durch die Hauptstimme von Alexandra Förtsch in Kombination mit der Stimme und dem Gitarrenspiel Werner Suchys aus. Die Gänsehaut-Stimme von Alexandra Förtsch harmonisiert gut mit dem virtuosen Fingerpicking von Suchy. Viele kennen Werner Suchy aber auch mit seiner Mundharmonika.
"Wir machen hauptsächlich Musik, genauer gesagt Folk, aus den 60er/70er Jahren. Auch Eric Clapton, Bob Dylan und Leonard Cohen spielen wir. Und immer wieder machen wir auch Abstecher in die 90er, spielen zum Beispiel Lieder von Nena oder Rosenstolz", erklärt Alexandra Förtsch.
Mit Ute Fischer-Petersohn bildet sie seit 2004 zudem das Duo "Flair". Die Musik, die die beiden Frauen machen, bezeichnen sie als "Spaziergang durch die 60er, 70er und 80er Jahre". Und auch aktuelle Lieder greift das Frauenduo auf - aber anders arrangiert, als man sie vielleicht aus dem Radio kennt. Gefühlvoller, zweistimmiger Gesang, begleitet von ihren beiden Gitarren ist es, wofür die beiden Frauen stehen. Auch sie gestalten Gottesdienste, Hochzeiten, Taufen und umrahmen musikalisch Vernissagen, spielen bei "Kronach leuchtet" oder auf der Rosenmesse.

Weihnachten für die Gruppen

In der Weihnachtszeit spielen beide Gruppen auf Märkten oder in Altenheimen - immer wieder mal unbekannte Lieder mit nachdenklichem Text. Das steht für "Zeitlos" wie für "Flair" für die Weihnachtszeit. "Das erfüllt uns sehr, wenn wir mit unserer Musik Herzen berühren", sagt Alexandra Förtsch.
Ihre Lieblings-Weihnachtslieder? "Für mich ganz privat ist es Buone natale. Das verbinde ich mit meiner Kindheit, weil ich das immer gehört habe, wenn ich mit meiner Mama Plätzchen gebacken habe." Und das schönste Lied, das sie mit "Zeitlos" und "Flair" spielt: "Das Lied vom leisen Weihnachten". ci