Ab Donnerstag, 17. Dezember, um 14 Uhr gibt es die Karten für das dritte "Festival der Genüsse", teilt die Tourist-Information der Stadt Forchheim mit. Passend dazu gibt es erstmals eine limitierte Auflage eines Festivals mit Weinen unter dem Namen "Vorfreude".

Die Karten sowie der Wein sind zu den Abhol-Öffnungszeiten im Restaurant "Zum Alten Zollhaus", Hauptstraße 4 in Forchheim, erhältlich (Öffnungszeiten Donnerstag bis Samstag von 17 bis 20 Uhr, Sonntag von 11 bis 14 Uhr, Telefon 09191/970990, E-Mail info@zollhaus-forchheim.de).

Das "Festival der Genüsse" soll zwischen 24. Juni und 27. Juni im Kaiserpfalz-Innenhof stattfinden. Auch in diesem Jahr konnten die Genießermenüs unter Einhaltung der Hygienevorschriften aufgrund der Corona-Pandemie stattfinden. "Wir sind zuversichtlich, dass dies auch im Juni nächsten Jahres wieder gelingen kann", lässt der Leiter der Tourist-Information, Nico Cieslar, in einer Pressemitteilung der Stadt verlauten.

Forchheim ist seit 2018 einer der bayerischen "Genussorte". Passend zum Titel hat die Tourist-Information ein Freiluft-Dinner kreiert. "Köstliche Mehr-Gänge-Menüs, eine herausragende Getränkeauswahl, stilvolle Illumination, stimmungsvolle Musik sowie Unterhaltung in einer einzigartigen Atmosphäre - der Kaiserpfalz", schwärmt Nico Cieslar, der Festivalleiter.

Die beiden Hauptpartner sind das Restaurant "Zum Alten Zollhaus" sowie die Vinothek Scharfenberg. Zahlreiche Winzer aus Deutschland sowie dem europäischen Ausland werden die Genießermenüs bereichern. Auch der Gastkoch steht bereits fest. "Wir konnten für einen Abend den Sternekoch Christian Brieske vom Restaurant ,Der Schwarze Adler' in Nürnberg gewinnen", sagt Cieslar. Ein paar von Brieskes Kochstationen waren das Fünf-Sterne-Hotel "Mandarin Oriental", das "Gourmetrestaurant Christian Jürgens" im Seehotel "Überfahrt" oder das "Aida-Gourmet-Restaurant Rossini".

Die Mottos der Genießermenüs 2021 lauten "Heimatküche 2.0", "Mittelmeer Roadtrip", "Sterneglanz im Bischofsschloss" und "Feuer und Flamme" - ein Genießerbarbecue", führt Christopher Kraus vom Restaurant "Zum Alten Zollhaus" aus. Eine Übersicht der Menüs gibt es auf www.forchheim-erleben.de/festivaldergenuesse und im Festival-Faltblatt.

Der Festival-Wein ist ein Weißwein-Cuvée von Winzer Christian Stahl vom Winzerhof Stahl in Auernhofen. Christian Stahl wurde 2008 vom Wein-Journalisten Stuart Pigott zum "Jungwinzer des Jahres" gekürt. Die Ehrung von "Falstaff Deutschland" als "Newcomer des Jahres" folgte 2012. Im Jahr darauf wurde dem Winzerhof die dritte Traube vom Gault-Millaz-Wein.Guide zugesprochen.

"Wir wollten einen Weißwein, der Spaß im Glas verspricht. Unser langjähriger Partner Christian Stahl hat uns diese Vorfreude im Weinberg und -keller perfekt geformt und in die Flasche gefüllt", so Christopher Kraus. red