Die Neuwahl der des Vorstands und zahlreiche Ehrungen prägten die Generalversammlung der Feuerwehr Marktleugast.
Martin Döring wurde als Vorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm künftig Marco Rödel zur Seite. Kassierer bleibt Werner Schuberth. Neuer Schriftführer ist Lorenz Schramm, der die Position von Oliver Vogel übernimmt. Den Vereinsbeirat bilden Johannes Taig, Uwe Keller und Oliver Vogel. Als Revisoren erhielten Reinhard Zuber und Daniel Schramm wieder das Vertrauen. Jugendwart bleibt Oliver Frieß, Gerätewart ist Andreas Döring, Fahnenjunker Werner Rödel.
"Der Generationswechsel ist gelungen, ich kann beruhigt gehen" - mit diesen Worten verabschiedete sich 2. Vorsitzender Friedrich Schramm nach 27 Jahren aus der Vereinsführung. Vorsitzender Martin Döring dankte ihm für sein unermüdliches Wirken, er war auch zehn Jahre Vorsitzender und lange Zeit Schatzmeister. Auf Vorschlag Dörings ernannte die Versammlung Friedrich Schramm einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.


Seit 75 Jahren Mitglied

Bei den Vereinsehrungen wurden 16 Mitglieder aufgerufen. Sage und schreibe 75 Jahre ist Andreas Purucker schon seiner Feuerwehr treu. Ihm wurde das gläserne Ehrenzeichen des Vereins überreicht. 70 Jahre sind es bei Robert Arnold, und Arthur Hofmann bringt es schon auf sechs Jahrzehnte. 40 Jahre sind Eduard Greim, Hans Hofmann, Hans Rödel, Johannes Taig und Otto Schramm dem Feuerwehrverein treu. Bereits seit 25 Jahren engagieren sich Rainer Bauer, Thomas Greim, Manfred Hofmann, Michael Ott, Marco Rüger, Daniel Schramm, Jürgen Süß und Stefan Zahl.
Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte Vorsitzender Martin Döring auf 190 (Vorjahr 175), darunter sind 50 Aktive sowie 30 Kinder und Jugendliche. "Die Mitgliederzahl ist in den letzten Jahren stetig gestiegen hat einen neuen Höchststand erreicht. Im Hinblick auf die vielen Nachwuchskräfte brauchen wir uns um die Zukunft keine Sorgen machen", so Döring.
Dank sagte er allen, die sich an der Restaurierung der antiken Löschpumpe beteiligt haben. Sie ziert jetzt den Eingangsbereich des Feuerwehrhauses.
Kommandant Hans Kögler berichtete von 30 Einsätzen und ebenso vielen Übungen. Zum ersten Mal sei im Bereich der Technischen Hilfeleistung ein Rescuetraining durchgeführt worden. Hier galt Köglers Dank der Marktgemeinde für die Übernahme der Gebühren.


Erfolgreichstes Jahr für Jugend

Vom erfolgreichsten Jahr seit Bestehen der Jugendgruppe berichtete Jugendwart Oliver Frieß. Beim Vergleichswettkampf in Stadtsteinach belegten die Marktleugaster Gruppen die ersten drei Plätze. Auch beim Kreisjugendmarsch stand man auf dem obersten Podestplatz. Beim Bezirksentscheid wurde der Sieg nur knapp verpasst.
Bürgermeister Franz Uome lobte die gute Jugendarbeit und warb für den Kreisjugendleistungsmarsch, der heuer in Marktleugast stattfindet.