Michael Memmel

Ein literarisches Leichtgewicht ist Feridun Zaimoglu nicht gerade. Seine Sprachkraft wurde mehrfach ausgezeichnet - unter anderem mit dem Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb. Doch der Windenergie von Egon hielt der deutsch-türkische Autor am Freitagmorgen nicht stand. Das Sturmtief fegte das Plakat, das am Rhein-Main-Donau-Damm für Zaimoglus Auftritt beim Bamberger Literaturfestival am 6. Februar wirbt, von seinen Ständerfüßen. Sollte dies ein Omen sein, hoffen die Veranstalter, dass es nicht bedeutet, dass der Abend kurzfristig abgeblasen wird, sondern vielmehr, dass er ein umwerfender Erfolg wird.