Zu zwei Auftritten kommen der Erlanger Jazzbassist Rainer Glas und der kubanische Pianist Alberto Diaz in die Region. Am Freitag, 7. August, geben sie ein Konzert auf Burg Rabenstein, am Sonntag, 9. August, in der Synagoge Ermreuth.

Das in Ermreuth abgesagte Konzert vom 25. April wird am Sonntag um 19 Uhr nachgeholt. Unter dem Titel "Sounds of Cuba" spielen Diaz und Glas Improvisationen für Flügel und Bass.

Seit vier Jahrzehnten hat der Erlanger Bassist Rainer Glas Jazz und Weltmusik miteinander verschmolzen. Seit vier Jahrzehnten leitet er die Erlanger Jazz-Workshops und hat Nachwuchstalente entdeckt. Glas war als Profi mit vielen prominenten Musikern unterwegs.

2016 lernte er den jungen kubanischen Pianisten Alberto Diaz kennen, der von Havanna nach Erlangen zog. Sie sind enge Freunde geworden und haben seitdem viele Konzerte von Duo, Trio bis Septett und mit vielen prominenten Jazzmusikern gespielt. Trotz des Altersunterschieds entstand ein dichtes Zusammenspiel der beiden Virtuosen, die den "Blue Note Jazz" der 50er und 60er Jahre genauso lieben wie Afrocuban- und Latin-Jazz. Rhythmisch intensive Improvisationen, meditative Klänge, aber auch groovender und swingender Jazz erwartet das Publikum nach der "Corona-Pause".

Seit 2017 ist Alberto Diaz mehrmals mit dem Rainer-Glas-Universal-Ensemble aufgetreten und hat seine eigenen Kompositionen aufgeführt. Im Konzert wird es eine spontane virtuose Verschmelzung beider Instrumente geben, Kompositionen von Rainer Glas, Alberto Diaz, Chris Beier, Paquito D'Rivera, Miles Davis und John Coltrane.

Rainer Glas wurde 1980 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Erlangen und 2012 mit dem Kulturpreis des Landkreises Erlangen-Höchstadt ausgezeichnet.

Karten für Ermreuth können im Vorfeld unter Telefon 09134/9278 reserviert werden. Die Besucherzahl ist sehr begrenzt (Nase-Mund-Schutzmaske). Der Eintritt kostet 15 Euro.

Am Freitag um 20 Uhr spielen im Prunksaal der Burg Rabenstein Glas und Diaz "Jazz vom Feinsten". Karten sind erhältlich an allen CTS-Vorverkaufsstellen, online oder unter Telefon 09202/9700440. Eintritt: 20 Euro/16 Euro Schüler/Studenten). red