Nachdem nun fast fünf Monate alle Aktivitäten der Blaskapellen wegen der Corona-Beschränkungen ausgesetzt waren, haben die Musiker der Don Bosco Musikanten langsam den Probenbetrieb wieder aufgenommen. Dabei war sofort klar, dass die zu erfüllenden Auflagen und Vorschriften für die Wiederaufnahme nicht im angestammten Probenraum umgesetzt werden konnten. In unkomplizierter Weise kam das Don Bosco Jugendwerk Bamberg den Musikanten zur Hilfe und bot alternativ die Turnhalle beim Canisiusheim als Probenraum an.

Auch die ursprünglich für das Frühjahr geplante Jahreshauptversammlung hat inzwischen stattgefunden. Dabei kam es zu einigen Änderungen bei der Besetzung der Vorstandschaft. Neue stellvertretende Vorsitzende ist Gisela Jungkunst, zur neuen Kassiererin wurde Katrin Eck und zur neuen Schriftführerin Marlene Endres gewählt. Die erste Vorsitzende Dr. Susanne Gehringer wurde in ihrem Amt bestätigt. Aus beruflichen Gründen verlässt die bisherige Kassiererin Katrin Lange das Fran-kenland und wurde mit einem Präsent verabschiedet. Ebenso schieden Ludwig Derra und Mi-chael Köppl aus der erweiterten Vorstandschaft aus.

Finale im November entfällt

Erst vor einigen Tagen kam die Meldung, dass das Finale des Grand Prix der Blasmusik, zu welchem sich die Bamberger im Frühjahr per Online-Voting beim Bayerischen Rundfunk qualifiziert hatten, abgesagt wurde. Da das Finale erst im November in Kempten hätte stattfinden sollen, hatten die Bamberger Musikanten bis zuletzt auf das Stattfinden gehofft. Das Finale soll nun 2021 nachgeholt werden.

Die Verantwortlichen sind nun mit vollem Eifer an der Planung der näheren Zukunft. Dazu zählt in erster Linie das Herbstfest der Don Bosco Musikanten, welches am 21. November 2020 in Rattelsdorf stattfinden soll. Für dieses Jahr war die Mitwirkung der niederländischen Musikkapelle Fresia geplant. Diese hat nun jedoch ihre Teilnahme aufgrund der Corona-Krise abgesagt. Da zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht abzusehen ist, welche Beschränkungen hinsichtlich einer Konzertveranstaltung für den November gelten werden, ist die Planung noch relativ ungewiss. Fakt ist, dass die Don Bosco Musikanten in irgendeiner Form ein "Corona-Herbstfest" spielen wollen.

Um besser mit den gegebenen Einschränkungen planen zu können, haben die Don Bosco Musikanten auf ihrer Internetseite die Möglichkeit zu einer unverbindlichen Kartenreservierung eingerichtet (www.donboscomusikanten.de). Entsprechend bekommen die registrierten Interessenten aktuelle Infos zum Ablauf der Veranstaltung.

Doch nicht nur das Herbstfest, sondern auch die Veranstaltungen des kommenden Jahres, in dem die Don Bosco Musikanten ihr 70-jähriges Bestehen feiern, sind bereits in Planung. So soll Anfang des Jahres eine neue CD eingespielt werden, die sich rund um das Thema "Franken" drehen wird. Diese neue CD soll dann im Rahmen eines fränkischen Jubiläumsabends am 25. April 2021 im Hegelsaal der Bamberger Konzerthalle vorgestellt werden. red