Der Ehrenvorsitzende des Floßvereins Unterrodach 1864, Dieter Murmann, durfte anlässlich seines 80. Geburtstags zahlreiche Glückwünsche aus allen Bevölkerungsschichten entgegennehmen. Der außerordentlich beliebte Jubilar hat 26 Jahre den örtlichen Floßverein - er zählt 210 Mitglieder - mit großem Erfolg geleitet. Ebenfalls wirkte er in diversen Funktionen in der Dorfgemeinschaft. Mittlerweile ist Murmann bereits 65 Jahre Sänger und zeichnet 55 Jahre für die Finanzen des Männergesangvereins verantwortlich.


Gratulanten kaum zu zählem

Dieses breit gefächerte Engagement ist 2006 mit dem Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten in besonderer Weise gewürdigt worden. Dieter Murmann wirkte vor allem auch in der Soldatenkameradschaft im Vorstand und in der Jagdgenossenschaft mit. Ebenfalls fühlt er sich seit Jahrzehnten mit dem Musikverein Zeyern, dem Obst- und Gartenbauverein Unterrodach, mit den Schützen, dem Frankenwaldverein und den Bauern verbunden. Der Idealist stellte sich zudem viele Jahre im Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Unterrodach in den Dienst der Öffentlichkeit. Ein besonderes Anliegen war Dieter Murmann das örtliche Flößermuseum, das er mit aufbauen half. Die Zahl der Gratulanten war kaum überschaubar. Zum Ehrentag gab es Schwerstarbeit für den Jubilar. Bürgermeister Norbert Gräbner stellte den beispielhaften ehrenamtlichen Einsatz von Dieter Murmann gebührend heraus. Die Glückwünsche des Floßvereins Unterrodach überbrachte zusammen mit weiteren Aktiven 2. Vorsitzender Christian Heller, der den vorbildlichen Einsatz für die Flößergemeinschaft hervorhob.
Der frühere Kreisheimatpfleger Gerd Fleischmann dankte dem Jubilar für dessen beachtliches Wirken um die Flößerei auf Orts- und Kreisebene. gf