Quer durch zwei Altlandkreise zog sich am Montagabend eine Dieselspur, wobei Straßenmeisterei und Feuerwehren gut zu tun hatten. Ein Fahrer eines Kleintransporters fuhr gegen 19 Uhr bei der Anschlussstelle Bad Brückenau von der A 7 ab und anschließend über Römershag, Bad Brückenau auf die Bundesstraße 27 weiter über Untererthal und Lager Hammelburg in Richtung Arnstein. Auf diesem Weg platzte der Treibstoffschlauch des Fahrzeuges, so dass es auf der gesamten Strecke eine Dieselspur hinterließ.

Kurz nach Büchold kam der Transporter schließlich zum Stehen. Für die Beseitigung der Dieselspur und eine entsprechende Beschilderung waren die Straßenmeisterei und die Feuerwehren der betroffenen Ortschaften eingesetzt, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. pol