Die Hauptversammlung der CSU Thurnau fand in diesem Jahr im "Fränkischen Hof" statt. Wegen Corona mussten seit März 2020 alle geplanten Veranstaltungen ausfallen, die Kommunikation fand ausschließlich online oder telefonisch statt. Im Mittelpunkt standen die Neuwahlen. Jürgen Kieslich wurde einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Seine Stellvertreter sind Claudia Lutz, Martin Hohenberger und Christian Schwarz. Neuer Schatzmeister ist Günter Möschel, der Stefan Schilling ablöste. Schriftführerin ist Brigitte Soziaghi. Barbara Thiele ist die neue Digitalbeauftragte. Zum Beisitzer wurden gewählt: Markus Pastirmaci, Sven Erlmann, Hedi Gernet, Markus Hofmann, Gerd Hacker, Stefan Ultsch, Frank Spielbühler und Thomas Heinz. Die Kasse prüfen auch künftig Walter Hofmann und Eberhard Soziaghi.

Bürgermeister Martin Bernreuther wies in seiner Vorschau auf zwei geplante Baugebiete hin. Außerdem würden Übernachtungsgelegenheiten für das Schloss in der ehemaligen Bäckerei am Marktplatz geschaffen und auf dem ehemaligen Norma-Gelände weitere Wohnungen. Auch die Dorferneuerung in Alladorf ginge weiter und bei der Schlosssanierung beginne gerade ein weiterer Bauabschnitt.

Kreisrätin Brigitte Soziaghi berichtete aus dem Kreistag, dass für Schulen Lüftungsgeräte, Laptops, Tablets und Leihgeräte für Schüler und Lehrer beschafft wurden. Investitionen erfolgten zum Beispiel für das Berufsschulzentrum mit einem Ersatzneubau, einer Fahrradhalle und E-Lade-Stationen. red