von unserem Mitarbeiter Manfred Welker

Neuenbürg — Vor 850 Jahren wurde der Name Neuenbürg als "Nuvenburg" erstmals urkundlich erwähnt. Beginnend mit dem Jahr 1165 tauchen bis 1200 Rupprecht und Walter von Nuvenburg mehrmals in Urkunden als Zeugen für Graf Rapoto III. von Abenberg auf.
Der Ort wird 1165 als Nuvenburg, 1388 als Newenburg und 1486 als Neuenbürg genannt. Der Ortsname ist als "neue Burg" zu interpretieren. Hanns Hubert Hofmann nimmt an, dass die Bezeichnung zur Unterscheidung der älteren Wehranlage Hannberg verwendet wurde. Die Burg lag strategisch günstig, nur 150 Meter entfernt von der uralten Nord-Süd-Straße, die von Hallstadt über Gremsdorf und Heßdorf nach Bruck führte.