Mit dem 3:1 gegen den VfL Mürsbach (10.) haben die Fußballer des FC Baunach ihre Führung in der Kreisklasse Bamberg, Gruppe 1, gefestigt, zumal die DJK Gaustadt das Verfolgerderby beim TSV Staffelbach mit 1:4 verlor. Der FC Rentweinsdorf (6.) unterlag dem SV Zückshut (12.) unerwartet mit 3:4. Die Partie der SG ASV Reckendorf/SV RW Gerach gegen den FC Wacker Bamberg fiel aus. FC Baunach - VfL Mürsbach 3:1 (1:0)

Weiter auf der Überholspur befinden sich die Baunacher. Sie gewannen verdient, auch wenn die Gäste aus Mürsbach der erwartet unbequeme Gegner waren und den Platzherren alles abverlangten. Nach zwei Lattentreffern im ersten Durchgang gelang Konstantin Koch mit dem Halbzeitpfiff die Führung für den FCB. Eine offene Begegnung gab es nach Wiederbeginn, zumal die Mürsbacher nun nicht mehr so tief standen und mehr für die Offensive taten. In der 78. und 82. Minute gelang ein Doppelschlag durch Manuel Meyer und Markus Roppelt zum 3:0. Das 3:1 durch Philipp Streng in der Nachspielzeit war Ergebniskosmetik. FC Rentweinsdorf - SV Zückshut 3:4 (1:1)

Diese Niederlage haben sich die Rentweinsdorfer selbst zuzuschreiben. Was sie an klaren Möglichkeiten vergaben, geht auf keine Kuhhaut. Letztlich wurden sie mit der Niederlage auch bestraft. Drei der vier Gegentore resultierten aus Standards, die der FCR nicht ernst genug nahm. Die Gäste aus Zückshut waren im Ausnutzen weitaus kaltschnäuziger. In der 26. Minute fiel die Führung des SVZ durch Matthias Götz, die Sebastian Derra acht Minuten später egalisierte. Vier Minuten nach der Pause war es SV-Torjäger Zeis, der das 1:2 besorgte. Doch erneut gelang Derra (51.) der Ausgleich. In der 72. und 79. Minute ein weiterer Doppelschlag zum 2:4 durch Zeis, während Markus Weißheimer lediglich noch der Anschlusstreffer in der 89. Minute gelang. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf wohl eher entsprochen. di