Anlässlich seines 70. Geburtstages wurde Alex Krüger mit dem Eichenkranz in Silber des Landesjagdverbands Bayern geehrt. Ausgezeichnet wurde Krüger damit für seine außergewöhnlichen Verdienste um die Erhaltung und Förderung des Jagdwesens im Kreis Coburg. Seit 1984 ist er Mitglied in der BJV-Kreisgruppe Coburg und hat sich seither immer in einer bemerkenswerten Art und Weise für die Belange der Jagd eingesetzt, heißt es in einer Mitteilung. Im Jahr 2005 stellte er sich als Leiter der Hegegemeinschaft 6, Bad Rodach, zur Verfügung, trat 2015 das Amt des Kreisjagdberaters für Stadt und Landkreis Coburg an und füllt diese Ämter seither verantwortungsvoll im Sinne der Jagd aus.

Nachdem Alex Krüger seine Liebe zum Horn ständig umgibt, war es eine Selbstverständlichkeit, dass sein Ehrenabend von seinen Bad Rodachern Jagdhornbläser umrahmt wurde, denen er, wie sollte es auch anders sein, seit vielen Jahren vorsteht. Benedikt Dellert