Mit ihrer Aktion "Nistkästen" verband die Kinderfeuerwehrgruppe Löschzwerge der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Geschwand etwas Nützliches mit etwas Gutem: der Erlös aus dem Verkauf selbst gebauter Nistkästen für Vögel wurde an die Kinderonkologie des Universitätsklinikums Erlangen gespendet.

Die Aktion wurde durch die ortsansässigen Firmen Schreinerei Gerald Ziegler und Schuhmann Maschinen unterstützt, die Zuschnitte für die Nistkästen anfertigten und Materialien für den Zusammenbau bereitstellten. Die Betreuer Andreas Schuhmann und Sonja Kirsch hatten die Bruthöhlen so weit vorbereitet, dass sie die 15 Kinder der Löschzwerge Gruppe mit Hammer und Schraubenzieher zusammenbauen konnten. Die fertigen Nistkästen wurden anschließend an die Eltern und Freunde verkauft. Auch das Touristik-Vertriebsunternehmen Schmetterling International Geschwand beteiligte sich durch den Kauf mehrerer Nistkästen an der Aktion, sodass zusammen mit einer Spende der FFW Geschwand eine Summe in Höhe von 500 Euro zusammenkam. Professor Dr. Markus Metzler, der Leiter der Kinderonkologie in Erlangen, freute sich über die Spende, die der erste Kommandant Thomas Haas sowie die Kinder- und Jugendbeauftragte Sonja Kirsch bereits am 16. Dezember im Universitätsklinikum Erlangen an die Abteilung Kinderonkologie übergeben hatten, und nahm sie dankend an. Die Löschzwerge konnten bereits Vogelnachwuchs in den Nistkästen entdecken und hoffen, durch die Spende einen kleinen Beitrag zur Kinderkrebsforschung zu leisten.