Mit einem klaren 9:2-Sieg beim Schlusslicht Kerbfeld II haben die Tischtennisspieler des TV Hofheim ihr Punktekonto in der Bezirksliga Unterfranken, Gruppe 2 Südost, zum Saisonabschluss ausgeglichen. Haßfurts letzte Chancen auf den Relegationsplatz zerschlugen sich mit der Niederlage gegen Knetzgau, und damit ist der Abstieg in die Bezirksklasse A besiegelt.

Der Meister TSV Goßmannsdorf kam zu einem 9:5-Pflichtsieg beim SV Kleinmünster, der punkt- und spielgleich mit dem TTC Sand die Saison beendet. Die Sander überzeugten mit einem klaren Sieg über die DJK Happertshausen, die in die Relegation mit Knetzgau II und Gänheim geht.

Bezirksliga Gruppe 2 Südost

TTC Kerbfeld II - TV Hofheim 2:9

Punkte für Hofheim: Jonas Schmitt/Christian Kneuer, Andreas Walter/Michael Weisheit, Erhard Scholpp (2), Walter, Schmitt, Holger Schneider, Weisheit.

TV Haßfurt - FC Knetzgau 5:9 Punkte für Haßfurt: Klaus Merkel/Fabio Kraut, Martin Körner, Klaus Widera, Merkel, Siegbert Veith; Punkte für Knetzgau: Stefan Öffner/Thomas Fichtner, Michael Troll/Anton Magdalener, Troll (2), Magdalener, Öffner, Fichtner, Wolfgang Huttner (2).

TTC Sand - DJK Happertshausen 9:3

Punkte für Sand: Andreas Wittig/Rainer Schorr, Sarah Vestner/Andreas Schneider, Wittig (2), Harald Steif, Schorr (2), Vestner, Meik Lutz.

Bezirksklasse B Gruppe 4 Südost

Hofheim II erlitt gegen den Tabellennachbarn Königsberg eine knappe Niederlage, hat aber trotzdem noch zwei Punkte Vorsprung. Der Absteiger aus Kraisdorf trat beim Meister Schonungen-Mainberg II erst gar nicht an. TV Hofheim II - TV Königsberg 6:9

Punkte für Hofheim II: Sebastian Teinzer/Michael Weisheit, Robert Koch/Rolf Hirschlein, Martin Schamberger (2), Eugen Kneuer (2); Punkte für Königsberg: Andreas Müller/Norbert Jäckisch, Andreas Müller (2), Jäckisch (2), Jürgen Hau (2), Hubert Helmerich (2).

Bezirksklasse C Gruppe 3 (4er)

TTC Sand II - FC Knetzgau III 8:5

Schwerer als erwartet tat sich der Tabellenzweite Sand II gegen den Vorletzten aus Knetzgau, doch es reichte zum Erfolg.

Punkte für Sand II: Bernd Schuhmann/Armin Mennel, Mario Ganter/Anna- Lena Werb, Schuhmann (2), Ganter (2), Mennel (2); Punkte für Knetzgau III: Michael Dingler (3), Daniel Fritscher, Jessie Mühlbauer.

Bezirksliga D Gruppe 6 SO (4er)

Mit einem knappen Sieg über Sennfeld III, den Rudolf Schmitt im letzten Spiel mit 13:11 im fünften Satz sicherstellte, beendet Obertheres II die Saison auf Platz 4. Meister Gemeinfeld besiegte klar den Tabellenfünften Untereuerheim.

TV Obertheres II - SG Sennfeld III 8:6

Punkte für Obertheres: Klaus Pottler/Rainer Zull, Alfred Fritsch (2), Pottler, Zull (2), Rudolf Schmitt (2).

SV Gemeinfeld - SV Untereuerheim II 8:3

Punkte für Gemeinfeld: Frank Hassfurter/Johannes Rützel, Hassfurter, Justin Schwarz, Rützel (3), Jonathan Schneider (2).

Bezirkskl. B Gruppe 1 NO, Jungen

Untertheres sicherte sich mit einem verdienten Pflichtsieg in Haßfurt die Meisterschaft vor dem punktgleichen FC Knetzgau II. TV Haßfurt - SpVgg Untertheres 3:7

Punkte für Untertheres: Florian Appel/Jonas Meißner, Appel (3), Meißner (2), Elias Klement.

Bezirksklasse B Gr. 1 Coburg

TSV Scheuerfeld - TV Ebern II 7:9

Mühe hatte der Meister aus Ebern, um beim TSV Coburg-Scheuerfeld mit 9:7 zu gewinnen. Die Eingangsdoppel gingen an den Gastgeber. Dies setzte sich in den Einzeln fort. Die "Turner" gerieten mit 2:6 ins Hintertreffen, doch bewiesen die Gäste eine Topmoral und unterstrichen, dass ihr Titelgewinn kein Zufall war. Sie gewannen sechs Partien in Folge zum 8:6. Zwar konnten die motivierten Scheuerfelder noch einmal auf 7:8 verkürzen, doch den Siegpunkt spielten Bernhard Süppel/Andreas Bittruf im Schlussdoppel ein. Zuvor hatten Marcus Schneider (2), Thomas Bäuerlein (2), Peter Schauer (2), Süppel und Bittruf die Punkte in den Einzeln eingespielt. Neben dem 9:7-Erfolg standen 33:31 Sätze und 596:573 Bälle für das Eberner Team auf dem Spielberichtsbogen. Die Gesamtpartie dauerte drei Stunden. joba/di