Von der Fußlümmelei zum Massenphänomen: Das ist der Titel des Online-Vortrags von Robert Schäfer, Kunsthistoriker und Journalist, am Mittwoch, 9. Juni, um 19.30 Uhr über die Anfänge des Fußballsports in Oberfranken. König Fußball gilt vielen Menschen als wichtigste Nebensache der Welt. Das war nicht immer so. In seinen Anfangstagen hatte der Fußballsport mit zahlreichen Widerständenzu kämpfen. Behördliche Blockaden, Spielverbote für Schüler und illegal als Sportplätze genutzte Wiesen - die Pioniere des Fußballsports mussten vielfach improvisieren, wenn sie ihrer Leidenschaft nachgehen wollten. Der Vortrag berichtet vom unsteten Nomadendasein der ersten Fußballvereine in der Region, von empörten Turnern und einer Artistin namens Sylvia. Veranstalter sind das Evangelische Bildungswerk, das Colloquium Historicum Wirsbergense und der Frankenbund. Die Zugangsdaten gibt es bei

www.ebw-oberfranken-mitte.de und www.chw-franken.de. red