Eine unangenehme Entdeckung machte eine 36-jährige Kulmbacherin am Dienstagnachmittag. Ein bislang Unbekannter hatte ihren VW Golf beschädigt und sich anschließend aus dem Staub gemacht, ohne sich um die Folgen zu kümmern.

Zunächst arglos besah sich die Frau ihren Wagen, als sie zwei frische Beschädigungen auf der Beifahrerseite oberhalb des Radkastens feststellte. Dort war das Blech merklich eingedrückt, die Reparaturkosten dürften sich nach erster Schätzung auf rund 500 Euro belaufen. Da ihr Auto mit Ausnahme von zwei Baumarktaufenthalten ausschließlich in der eigenen Garage abgestellt war, vermutet die Golf-Fahrerin, dass der Schaden auf dem Obi- Parkplatz entstanden ist. Dort hatte sie ihren creme-beigefarbenen VW am vergangenen Donnerstag und Freitag abgestellt. Denkbar wäre auch, dass die Beschädigungen dort versehentlich durch einen anderen Kunden beim Be- oder Entladen entstanden sind. Die Spuren am Fahrzeug lassen auf ein Holzbrett oder einen ähnlichen Gegenstand als Ursache schließen. Die Kulmbacher Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung. Wem am Donnerstag oder Freitag der vergangenen Woche auf dem Parkplatz des Obi-Baumarkts in der Lichtenfelser Straße etwas Verdächtiges aufgefallen ist, wird gebeten, sich unter Telefon 09221/ 6090 zu melden. pol