Deutschlandweit steigen die Corona-Zahlen, unter anderem, weil Urlaubsrückkehrer sich während ihrer Reise angesteckt haben. Im Coburger Land scheint das noch nicht durchzuschlagen - aber die Sommerferien haben ja gerade erst begonnen. Am Mittwoch veröffentlichte das Landratsamt Coburg folgende Infektionszahlen für die einzelnen Gemeinden: Stadt Coburg - 2 Infizierte/ 116 genesen; Ahorn - 0/12; Bad Rodach 0/37; Dörfles Esbach 0/11; Ebersdorf 0/14; Großheirath 2/2; Grub am Forst 0/5, Itzgrund 0/5; Lautertal 0/12; Meeder 0710; Neustadt 5/87; Niederfüllbach 0/2; Rödental 0/90; Seßlach 0/22; Sonnefeld 1/16; Untersiemau 0/1; Weidhausen 1/19; Weitramsdorf 0/19. Somit gibt es Landkreis Coburg insgesamt derzeit 9 infizierte Personen, 364 haben die Krankheit überstanden, 30 sind gestorben. In der Stadt Coburg wurden bislang vier Tote verzeichnet.

Obwohl die Zahl der Toten in der Statistik des Landratsamts seit Wochen stabil ist, weicht die Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) davon ab: Hier wird die Zahl von 29 Toten genannt. In der Stadt Coburg hat das RKI drei Todesfälle erfasst. Dem RKI zufolge gab es in der Stadt während der letzten sieben Tage keine Neuinfektion. sb