Am Freitagnachmittag hat ein Sofa, welches sich offensichtlich "verlaufen" hat, einen Verkehrsunfall auf der A 9 im Bereich der Autobahnanschlussstelle Trockau verursacht. Ein missglückter Möbeltransport mittels Anhänger ließ das Möbelstück auf der Autobahn zwischen dem mittleren und dem linken Fahrstreifen liegen. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Gefahr zu spät und fuhr gegen beziehungsweise über die Sitzgelegenheit. Der Verlierer befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Seitenstreifen, um die restliche Ladung neu zu sichern. Der 39-jährige geschädigte Fahrzeugführer stellte circa einen Kilometer später fest, dass sein Fahrzeug einen Schaden erlitten hat und rief die Polizei. Als die Streifenbesatzung eintraf waren weder der Unfallverursacher noch die Couch vor Ort. Aufgrund eines aufmerksamen Zeugens konnte zumindest das Kennzeichen des Anhängers festgehalten werden. Die Polizei in Landshut ermittelte noch am gleichen Abend den Fahrer. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.