Der Bayreuther Christkindlesmarkt beginnt in diesem Jahr am Montag, 15. November, und damit früher als üblich. Hierfür haben die Stadtratsgremien bereits Ende September den Weg freigemacht und einem Wunsch der Schausteller entsprochen. Hintergrund sind die großen finanziellen Einbußen, die diese aufgrund landesweiter Veranstaltungsabsagen in der Corona-Krise zu verkraften hatten. Der Christkindlesmarkt findet bis einschließlich 23. Dezember auf dem Stadtparkett in der Fußgängerzone Maximilianstraße statt. Geöffnet ist der Markt von Montag bis Donnerstag von 10 bis mindestens 19.30 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 21 Uhr, sonntags von 11 bis 19.30 Uhr sowie am 4. Dezember im Rahmen der Veranstaltung "Late-Night" von 10 bis 23 Uhr. Mit Blick auf den Totensonntag, der als stiller Tag gesetzlich geschützt ist, ruht der Marktbetrieb am 21. November. red