von unserem Redaktionsmitglied 
Matthias Einwag

Weismain/Fesselsdorf — Die Bürgerinitiative Jurawindpark und der Verein Pro Heimat Fränkischer Jura wollen bei der Stadt Weismain beantragen, für das gesamte Stadtgebiet Weismain die 10H-Regelung verbindlich zu beschließen. Die Fragestellung des Antrags, der über ein Bürgerbegehren zum Bürgerentscheid führen soll: "Soll die Stadt Weismain bei der Planung und Umsetzung von Windkraftanlagen den Mindestabstand der zehnfachen Anlagenhöhe von der Wohnbebauung im gesamten Stadtgebiet verbindlich einhalten (Bayerische 10H-Regelung), um die betroffene Bevölkerung vor gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiken zu schützen?"
Zur Begründung führen die Initiatoren um Edwin Bergmann aus Fesselsdorf an, das Gesetz über die 10H-Regelung besage, dass Windkraftanlagen mindestens den zehnfachen Abstand ihrer Höhe von einer Wohnbebauung