Bei der Regionalkonferenz Oberfranken am Montag, 30. Mai, von 18 bis 21 Uhr in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel sollen insbesondere regionale Zukunftsthemen für Oberfranken gemeinsam diskutiert und Ideen für die Zukunft entwickelt werden. Darauf weist Landtagsabgeordneter Martin Schöffel in einer Pressemitteilung hin. Außerdem sei die Regionalkonferenz ein gutes Forum, um unter anderem mit Staatsminister Albert Füracker, Staatsministerin Michaela Kaniber (beide CSU), Bezirksheimatpfleger Günter Dippold und weiteren ins Gespräch zu kommen.

"Wertvoll sind aber nicht nur die Beiträge, die die Besucher dort bei der Regionalkonferenz vorbringen: Über das Onlineportal, das wirklich einfach zu bedienen ist, kann jeder, der mag, seine Ideen einbringen. Ich freue mich über rege Teilnahme", so Martin Schöffel (https://www.heimat.bayern/zukunftsdialog/).

Themen der Region

Attraktive Ortskerne und moderner Wohnraum, Flächenverbrauch, die Lebensqualität, der Umbau der Energieversorgung, die Mobilität im Ländlichen Raum, der demografische Wandel, sichere Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln und vieles mehr, das aktuell und in Zukunft die Menschen bei uns in der Region bewege, solle dabei zur Sprache kommen.

Gemeinsames Handeln

"Ziel ist es, gemeinsam eine Zukunftsvision Heimat.Bayern zu entwickeln und zu gestalten und so unsere Heimat fit für die Zukunft zu machen," so Schöffel abschließend. Die letzte von insgesamt acht Regionalkonferenzen findet statt am Montag, 30. Mai, von 18 bis 21 Uhr in der Fichtelgebirgshalle in Wunsiedel (Jean-Paul-Straße 5, 95632 Wunsiedel).- Um Anmeldung wird gebeten unter https://www.heimat.bayern/zukunftsdialog/