Ein 23-Jähriger wollte am Montag gegen 19.10 Uhr seinen Sattelzug an einer Tankstelle wenden. Dabei touchierte er einen größeren Stein und eine Schutzplanke. Ohne sich um den Schaden von immerhin 8000 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort.

Der Tankstellenbesitzer verfolgte den Brummi und verständigte die Polizei. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Tscheche unter Drogeneinwirkung stand. Er musste seinen Führerschein abgeben und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Auf ihn kommen Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht sowie wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Zu allem Überfluss fanden die Beamten der Polizeiinspektion Stadtsteinach im Lastwagen ein verbotenes Einhandmesser und Drogen. pol