Beim VfB Neuensee geht ein turbulentes, spannendes und erfolgreiches Jahr 2020 dem Ende entgegen, erklärten die Verantwortlichen um Vorsitzenden Thomas Pfadenhauer in einem Rückblick.

Nachdem die ersten beiden Monate dieses Jahres noch normal abgelaufen und Ende Februar/Anfang März die ersten Testspiele ausgetragen worden waren, kam dann der Corona-Schock mit dem Abbruch des Trainings- und Spielbetriebes. Wochenlanges Warten. Hoffen auf eine Nachricht, wann es endlich mit dem geliebten Spiel weitergehen kann. Es war eine Bewährungsprobe für den kompletten Verein. Wochenlang gab es kein Training, kein Spiel, keine Veranstaltungen.

Im Mai durfte unter Auflagen endlich wieder trainiert werden und es war wieder Leben am Sportplatz. Man durfte sich zwar nicht berühren, kein Trainingsspiel machen, keine Umkleiden und Duschen nutzen, aber man traf seine Kameraden wieder und konnte trotz allem ein wenig Fußballgefühl spüren.

Im Hintergrund erarbeitete der Vorstand ein Biergartenkonzept mit verschiedenen Themen über den Sommer hinweg aus. Anfang August wurde sogar eine neue Beregnungsanlage auf dem Sportplatz installiert. Im Oktober wurde das in die Jahre gekommene Dach erneuert.

Nachdem dann mehr und mehr Lockerungen gekommen und die ersten wettkampfähnlichen Spiele ausgetragen worden waren, war der Fußball Anfang September schon fast wieder im Alltag integriert.

Von Februar bis Oktober konnte der VfB Neuensee acht Neuzugänge präsentieren. Insgesamt wurden fünf Punktspiele ausgetragen, die alle gewonnen wurden. Dabei hatte man eine Torverhältnis von 24:4.

Auch die U 9 durfte zusammen mit dem FC Hochstadt als Spielgemeinschaft im Jahr 2020 zumindest ein paar Spiele bestreiten. Von fünf Spielen konnte sie immerhin vier gewinnen.

Zudem startete man im September auch wieder das Training der U 7. Die Begeisterung über das Spiel und die Bewegung war den Kleinsten anzumerken. Allerdings musste man den Trainingsbetrieb wegen der zweiten Corona-Welle zeitnah wieder einstellen.

Großer Dank galt allen, die dem VfB Neuensee geholfen und ihn unterstützt haben.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins viel Gesundheit, einen guten Rutsch ins Jahr 2021 und ein schnelles Wiedersehen beim VfB Neuensee. ha