Feuerwehrleute der FF Marienroth und FF Brauersdorf legten das Leistungsabzeichen "Gruppe im Löscheinsatz" in verschiedenen Leistungsstufen mit Erfolg ab. Der kleine Gemeindeteil von Pressig Brauersdorf hat nur knapp 70 Einwohner, stellt aber trotzdem eine schlagkräftige freiwillige Feuerwehr. Allerdings reicht es nicht immer um zahlenmäßig eine Gruppe zur Leistungsprüfung zu stellen. Daher geht man mit der FF Marienroth einen gemeinsamen Weg, dies lobte ausdrücklich Kreisbrandinspektor (KBI) Hans-Ulrich Müller bei der Gratulation zur bestandenen Leistungsprüfung. Aus Brauersdorf nahmen Andre Fritsch, Johannes Wachter und Roland Fritsch teil, dieser war zugleich mit 50 Jahren auch ältester Prüfungsteilnehmer.
Die beiden 16-jährigen Schülerinnen Lea Stadelmann und Julia Sünkel waren hingegen jüngste erfolgreiche Absolventinnen und konnten das Leistungsabzeichen in Bronze der Stufe 1 entgegennehmen. Wichtig sei bei der Prüfung das Zusammenwirken der Mannschaft, betonte Müller. Sein Dank ging auch an die Ausbilder und die Kommandanten in beiden Feuerwehren, "die gute Vorarbeit geleistet haben". Schließlich ging der Dank des KBI Müller auch an sein Schiedsrichterteam des Kreisfeuerwehrverbandes, Kreisbrandmeister (KBM) Klaus Dressel, KBM Frank Fischer und Wolfgang Ströhlein (1. Kommandant Nordhalben). Für die Marktgemeinde Pressig sprach 3. Bürgermeister Klaus Dressel herzlichen Dank an die erfolgreichen Absolventen aus. Als Marktgemeinderat von Marienroth dankte auch Dietmar Kirchner den Feuerwehrleuten für ihr ehrenamtliches Engagement. Die erfolgreichen Feuerwehrleute mit erreichter Stufe in Klammer: Tobias Fiedler (6, gold/rot), Michael Neder (6, gold/rot), Andre Förtsch (5, gold/grün), Linda Fiedler (5, gold/grün), Johannes Wachter (5, gold/grün), Andre Fritsch (3, Gold), Johannes Fiedler (3, Gold)Tobias Weigelt (3, Gold), Johannes Förtsch (2, Silber), Roland Fritsch (2, Silber), Johannes Sünkel (2, Silber), Julia Sünkel (1, Bronze), Lea Stadelmann (1, Bronze). eh