Bayreuth — Im sechsten Anlauf ist der Knoten geplatzt: Die SpVgg Oberfranken Bayreuth feierte in der Fußball-Regionalliga Bayern beim FC Augsburg II den ersten Saisonsieg: Mit einem 2:0 im Gepäck traten die Altstädter die Heimreise aus der Fuggerstadt an.
Besonders erfreulich war für die Bayreuther, dass endlich zwei Stürmer für die Tore sorgten. Nach Tobias Ulbrichts Treffer zum 1:0 - er traf nach Flanke von Matthias Heckenberger - schüttelten die Gelb-Schwarzen scheinbar alle negativen Erlebnisse der vergangenen Wochen ab und spielten die Partie sicher zu Ende. Für den Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt der gelungenen Vorstellung sorgte Dominik Stolz, der in der Nachspielzeit per Kopf auf 2:0 erhöhte.
Dabei stand die Partie unter keinem guten Stern: Mit Philipp Hannemann, Simon Russ und Eduard Root mussten gleich drei Akteure verletzungsbedingt pausieren, die zuletzt bei der knappen Niederlage gegen den TSV 1860 München II überzeugten. Positiv machte sich dagegen die Rückkehr von Routinier Florian Ascherl in die Viererkette bemerkbar. An der Seite von Michele Rinchiuso dirigierte er seine Nebenleute lautstark und verhalf der Abwehr wieder zu der früheren Sicherheit. Gefährlich vor dem eigenen Tor wurde es nur ein einziges Mal. Doch SpVgg-Torhüter Sponsel zeigte seine Klasse und klärte gegen Pangallo (13.). ab


FC Augsburg II -
SpVgg Bayreuth 0:2 (0:0)
SpVgg Bayreuth: Sponsel - Eckert, Ascherl, Rinchiuso, Kayser (77. Gallo) - Böhnlein, Heckenberger - Nicolaus (90. Horter), Stolz, Strangl - Ulbricht (85. Kolb)
Tore: 0:1 Ulbricht (74.), 0:2 Stolz (93.) - Zuschauer: 229 - Schiedsrichter: Riepl (Altenerding)