Materialien und Gerätschaften für die (eigenständige) Wasserversorgung der Stadt Schlüsselfeld sind über die gesamte Einheitsgemeinde verteilt. Das städtische Salzlager wurde zusammen mit dem einstigen Feuerwehrhaus bereits an die Johanniter verkauft. Es könne jedoch noch eine Zeit lang genutzt werden. Die Kapazität des Hackschnitzellagers sei jetzt schon an der Grenze angelangt, sagt Bürgermeister Johannes Krapp (CSU). Jetzt will die Stadt Nägel mit Köpfen machen, die drei Projekte zusammenführen und auf dem Gelände des städtischen Bauhofs entsprechende Hallen bauen.

In der Stadtratssitzung am Donnerstag stellte Architekt Werner Dresel aus Altendorf dem Ratsgremium seinen Entwurf vor, der am Ende auch die einhellige Zustimmung der Räte fand. Dringend notwendig sei eine Halle für die städtische Wasserversorgung, betonte Bürgermeister Krapp. Bisher gebe es über das Stadtgebiet verteilt vier verschiedene Lagerplätze, was unvernünftig und zeitaufwendig sei. Künftig könne der Wasserwart alles, was er benötige, in einer eigenen Halle auf dem Bauhofgelände unterbringen. Der Bau sei auf Kosten von 190 000 Euro veranschlagt.

Mehr Platz für Hackschnitzel

"Die zweite Baustelle" ist nach Krapps Worten eine neue Salzhalle, deren Bau laut Schätzung mit 290 000 Euro veranschlagt ist. Die Salzhalle wird mit einer Lagerhalle für Hackschnitzel zusammengebaut, kann jedoch separat angefahren werden. Die Hackschnitzel für die Heizung des Bauhofs und des neuen Feuerwehrhauses werden derzeit im Bauhof gelagert. In Zukunft werde jedoch eine größere Lagerkapazität benötigt. Denn "mittelfristig" sei geplant, die an die Feuerwehr angrenzende Schule an die Heizung des Feuerwehrhauses anzuhängen, erklärt Krapp. Die nötigen Vorbereitungen dafür seien bereits getroffen. Das Hackschnitzellager wurde vom Planer auf Kosten von 190 000 Euro geschätzt.

Laut Zeitplan soll als nächster Schritt die Ausführungsplanung erfolgen. Während der Wintermonate könne die Ausschreibung durchgeführt werden. Im nächsten Jahr soll die Maßnahme umgesetzt werden.